„Natürliche“ symbolische Rituale


„Natürliche“ symbolische Rituale

Entdecken wir den Ritus der Rose und die Baumpflanzungszeremonie

 

In der großen Auswahl symbolischer Rituale, die in die Hochzeitszeremonie einbezogen werden können, gibt es zwei besonders interessante für naturliebende Paare: Wir sprechen über den Ritus der Rose und die Baumpflanzungszeremonie. Was sind sie In Wirklichkeit handelt es sich dabei um zwei eher einfache, auf den ersten Blick fast banale Rituale. Und doch sind auch sie, wie alle symbolischen Riten, bedeutungsvoll.

Im Falle des Rosenritus muss jeder der beiden Ehegatten während der Zeremonie eine rote Rose halten. Unmittelbar nach dem Austausch der Ringe müssen die beiden auch ihre jeweiligen Blumen austauschen. Alle hier, sagst du? Na ja! Obwohl die Geste extrem einfach und schnell ist, symbolisiert sie tatsächlich ein Konzept, das tief mit der Ehe verbunden ist: Das heißt, an der Oberfläche ist alles gleich geblieben, aber alles ist anders. Die Hochzeit ist ein Neuanfang, und obwohl das Paar nach der Hochzeit von außen nicht verändert wird, beginnt in Wirklichkeit ein völlig neues Kapitel des Lebens, angefangen von dem Moment an, in dem die beiden Ehepartner ihr „Ja, ich will es“ ausgesprochen haben. Bei diesem Ritual bleibt die rote Rose für das Paar ein Symbol ihrer Liebe sowie der Versprechen, die während der Ehe getauscht wurden. Wenn Sie sich in Krisenzeiten gegenseitig eine Rose geben, können Sie beide an die Liebe erinnern, die sie auch in schwierigen Zeiten verbindet.

Dieses Ritual ist zweifellos eine ideale Wahl für Paare, die der Zeremonie eine zusätzliche persönliche Note verleihen möchten, ohne große theatralische Gesten organisieren zu müssen. Manchmal verbirgt sich Schönheit in der Einfachheit!

In mancher Hinsicht ist die Baumpflanzzeremonie dem Ritus der Rose sehr ähnlich. In diesem Fall muss das Paar während der Zeremonie einen kleinen Baum zusammen mit dem Versprechen pflanzen, ihn wachsen zu lassen und ihn liebevoll zu pflegen. Auch in diesem Fall ist es nicht schwer, die Symbolik dieser Geste zu erkennen: Das Wachsen einer Ehe ist ein Unternehmen, das Zeit, Geduld, Opferbereitschaft und viel Liebe erfordert. Die gleichen Eigenschaften, die dazu dienen, eine Pflanze gesund und üppig anzubauen! Das Ehepaar kann seinen Baum dann zu Hause an einem Ehrenplatz aufbewahren, und seinerseits muss er daran denken, sich darum zu kümmern und ihn zu behandeln. Es bleibt auch eine schöne Erinnerung an Ihre Hochzeit!

Wissen Sie, die Natur muss immer respektiert werden. Welchen besseren Weg gibt es in diesem Fall, wenn Sie sie nicht in Ihre Hochzeitszeremonie einbeziehen?

Zwei einfache Ideen, aber bedeutungsvoll und schön anzusehen: eine praktisch perfekte Mischung!

 

Marta Boldi